Menthae crispae folium

Pflanze, Zeichnung*
Pflanze, Zeichnung*
Pflanze, Foto 1**
Pflanze, Foto 1**
Pflanze, Foto 2**
Pflanze, Foto 2**
Droge, Foto***
Droge, Foto***

Basisinfos

Droge: Menthae crispae folium / Krauseminzblätter

Pflanze: Mentha spicata / Krauseminze (syn.: Spearmint)

Familie: Lamiaceae / Lippenblütler

Gruppe: TERPENOID-DROGEN, Ätherisch-Öl-Drogen

Herkunft: Nordamerika

Pflanze

  • Mehrjährige Pflanze
  • Elliptische, frischgrüne, gewöhnliche unbeharrte Blätter, deren Rand deutlich gesägt und gewellt ist
  • Weiße Blüten in länglichen, endständigen Blütenständen
  • Unterschiede zu M. arvense var. piperascens: weiße Blüten; auffälliger, nicht kühlender Krauseminzgeruch

Droge (inkl. Mikroskopie)

Allgemein: Intensiv knittrige Blattbruchstücke von äußerst zerbrechlicher Beschaffenheit; dunkelgrüne Oberseite, hellgraugrüne, drüsig punktierte Unterseite mit fiederiger Nervatur; evtl. finden sich wenige Stängelfragmente (vierkantig)

Mikroskopie: Aus 1-6 Zellen bestehende, dünnwandige Gliederhaare; charakteristische Lamiaceen-Drüsenschuppen mit in der Regel 12 sezernierenden Zellen

Inhaltsstoffe
  • Ätherisches Öl, überwiegend aus Monoterpenen → (-)-Carvon, (-)-Dihydrocarvon, (-)-Dihydrocarvylacetat, Limonen, β-Caryophyllen, 1,8-Cineol
  • Lamiaceengerbstoffe (Rosmarinsäure etc.)
Strukturformeln
Carvon
Carvon
Limonen
Limonen
CaryophyllenBeta
CaryophyllenBeta
Cineol1 8
Cineol1 8
Rosmarinsaeure
Rosmarinsaeure

Biogenese (der wichtigsten Inhaltsstoffe)

Wirkungen

Wirkmechanismus: Wahrscheinlich wie Menth. pip.

Besonderheiten

Krauseminzöl enthält (-)-Carvon; großer Verbrauch in Zahnpasta- und Kaugummi-Industrie wegen „Spearmint-Geschmack“

Quellenangaben, Bilder

* biolib.de

** Dr. M. Werum

*** C. Kreiss / pharma4u.de

Premium Login

Melden Sie sich für Ihren persönlichen Premium-Bereich auf pharma4u.de an.

Noch keinen Zugang? Jetzt registrieren

Kontakt

Brauchen Sie Hilfe? So erreichen Sie uns.