Hypoxis rooperi radix

Pflanze, Foto*
Pflanze, Foto*

Basisinfos

Droge: Hypoxis rooperi radix / Hypoxiswurzel

Pflanze: Hypoxis rooperi (syn.: H. hemerocallidea) / Afrikanische Lilie (syn.: Sternengras)

Familie: Hypoxidaceae

Gruppe: TERPENOID-DROGEN, Herzglykosid-Drogen (kardiotone Steroide)

Herkunft: Südafrika

Pflanze

  • Mehrjährige Pflanze mit Rhizomknolle
  • Breite, lineale, schwach behaarte Blätter
  • Leuchtend gelbe, sternförmige Blüten auf langen, schlanken Stängeln

Droge (inkl. Mikroskopie)

Allgemein: Rhizomknolle aus Wildsammlungen (außen schwärzlich, innen beim Zerschneiden leuchtend gelb)

Inhaltsstoffe
  • Phytosterole: β-Sitosterol, Sitosterolin
  • Norlignane
Strukturformeln
SitosterolBeta
SitosterolBeta

Biogenese (der wichtigsten Inhaltsstoffe)

Wirkungen

Indikation:

  • Anwendung bei BPH im Anfangsstadium (keine Monographien, Wirkung fraglich)
  • zum Teil Verwendung und Empfehlung bei HIV/AIDS-Patienten (CAVE: beachte Interaktionen)


Wirkmechanismus: Beeinflussung des Prostaglandinstoffwechsels der Prostata

Interaktionen: in vitro-Untersuchungen zeigen Effekte auf den CYP3A4-Metabolismus antiretroviraler Substanzen sowie Aktivierung des Pregnan-X-Rezeptors und die Expressionhemmung von P-Glykoprotein. Dadurch bidirektionale Risiken für Patienten, die antiretrovirale Medikamente nehmen.

Besonderheiten

Weitere in nennenswertem Ausmaß Phytosterole enthaltende Pflanzen:

  • Cucurbita pepo (Gartenkürbis, Cucurbitaceae)
  • Sabal serrulata (Sägezahnpalme, Arecaceae) 
  • Prunus africana („Afrikanische Pflaume“, Rosaceae)
  • Urtica dioica (Brennessel, Urticaceae)
  • Kigelia africana (Leberwurstbaum, Bignoniaceae)
Quellenangaben, Bilder

* fotolia.de

Premium Login

Melden Sie sich für Ihren persönlichen Premium-Bereich auf pharma4u.de an.

Noch keinen Zugang? Jetzt registrieren

Kontakt

Brauchen Sie Hilfe? So erreichen Sie uns.