Mit dem nächsten größeren Update beenden wir den Support des in die Jahre gekommenen Internet Explorer 11.
Bitte nutzen Sie Labor+ mit einem der vorgeschlagenen Browser, wie z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge oder Apple Safari. Vielen Dank!

Alii sativi bulbi pulvis

Pflanze, Zeichnung*
Pflanze, Zeichnung*
Pflanze, Foto 1*
Pflanze, Foto 1*
Pflanze, Foto 2**
Pflanze, Foto 2**
Droge, Foto***
Droge, Foto***

Basisinfos

Droge: Alii sativi bulbi pulvis / Knoblauchpulver

Pflanze: Allium sativum / Knoblauch

Familie: Alliaceae / Lauchgewächse

Gruppe: ALKALOID-DROGEN, sonstige Alkaloid-Drogen

Herkunft: Zentralasien, heutzutage weltweit kultiviert

Pflanze

  • Ausdauernde krautige Pflanze mit Wuchshöhen von 30 bis 90 cm
  • Flache, bläulich-grüne Laubblätter, bis zu 15 mm breit
  • Scheindoldiger Blütenstand mit wenigen weißen oder rosafarbenen Blüten (dreizählig)
  • Neben den unfruchtbaren Blüten Entwicklung von etwa zehn bis 20 runde Brutzwiebeln in einem zylindrischen Hütchen
  • Der Geschmack der Zehen ist sehr scharf-aromatisch, der Saft der Zehen von klebriger Konsistenz

Droge (inkl. Mikroskopie)

Allgemein: Allgemein: Charakteristisch nach Knoblauch riechendes, weißlich-gelbes Pulver; durch Lyophilisation oder andere schonende Trocknungsmethoden (bis max. 65 °C) erhalten

Mikroskopie: Nur großzelliges Parenchym mit einzelnen Spiral- und Ringgefäßen

  • Nicht proteinogene Aminosäure Alliin
  • Allylsulfensäure (Spaltprodukt der genuin vorhandenen Alliin-Lyase)
  • Allicin (Dimer der Allylsulfensäure)

Biogenese (der wichtigsten Inhaltsstoffe)

Indikation: Hyperlipidämie, Vorbeugung von Gefäßerkr. (Positivliste der Kommission E)

Wirkmechanismus: fibrinolytisch (durch Alliin), Cholesterolspiegel senkend, Thromboxanspiegel senkend, antibakteriell

Nebenwirkungen: Mund- und Körpergeruch

Premium Login

Melden Sie sich für Ihren persönlichen Premium-Bereich auf pharma4u.de an.

Noch keinen Zugang? Jetzt registrieren

Kontakt

Brauchen Sie Hilfe? So erreichen Sie uns.