Arachidis oleum

Pflanze, Zeichnung*
Pflanze, Zeichnung*
Pflanze, Foto 1**
Pflanze, Foto 1**
Pflanze, Foto 2**
Pflanze, Foto 2**

Basisinfos

Droge: Arachidis oleum / Erdnussöl

Pflanze: Arachis hypogaea / Erdnuß

Familie: Fabaceae / Hülsenfrüchtler

Gruppe: LIPID-DROGEN

Herkunft: Gesamte Tropen und Subtropen

Pflanze

  • Bis zu 60 cm hohe, buschige Pflanze
  • Die Blütenstiele („Fruchtstiele“) wachsen nach der Selbstbestäubung der Blüte nach unten und bohren sich in den Boden ein; die Hülsen mit den Samen reifen unter der Erde
  • Die Samen sind oval, etwa 5 mm dick und knapp 1 cm lang

Droge (inkl. Mikroskopie)

Allgemein: Klare, gelbliche, viskose Flüssigkeit mit einer Dichte von ca. 0,915 und einer Erstarrungstemperatur von ca. 2 °C; sehr schwer löslich in EtOH 96%, mischbar mit Petrolether

Mikroskopie: Die weiße Auskleidung der Erdnussschale ist zu watteartiger Schicht komprimiertes Endokarp; die Hülle besteht ausschließlich aus holzig, netz-runzeligem Mesokarp

Inhaltsstoffe
  • Lipide, v.a. Fettsäuren: Ölsäure (35-72%), Linolsäure (13-45%), Palmitinsäure, Stearinsäure, Arachinsäure, Behensäure, Lignocerinsäure
  • Mineralstoffe, insbesondere Kalium (700 mg pro 100 g) und Magnesium (175 mg pro 100 g)
Strukturformeln
Ölsaeure
Ölsaeure
Linolsaeure
Linolsaeure

Biogenese (der wichtigsten Inhaltsstoffe)

Wirkungen

Indikation: Wertvolle Magnesiumquelle, insbesondere bei veganer Ernährung   

Pharm. Anwendung: Salbengrundlagenbestandteil von z.B. Unguentum leniens (Kühlsalbe)

Nebenwirkungen: Allergische Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock (!) durch IgE-induzierende Proteine

Besonderheiten
  • Trotz Zugehörigkeit zu den Leguminosen (syn.: Hülsenfrüchtler) verhält sich die Frucht von Arachis hypogaea anders als die sich öffnenden Hülsen: sie bleibt geschlossen und gehört demnach morphologisch tatsächlich zu den Nüssen!
  • 8% des Weltspeisefettes werden aus Arachis hypogaea gewonnen
  • Auf EU-Ebene ist eine geplante Verordnung in Diskussion, die Erdnüsse und andere Allergene auf der Verpackung künftig deklarationspflichtig machen soll. Etliche Hersteller drucken bereits den Warnhinweis "Kann Spuren von Erdnüssen enthalten" auf die Verpackung von Schokolade und Süßwaren, unabhängig davon, ob tatsächlich Spuren vorhanden sind.
  • Der Nährwert der Nüsse ist mit 580 kcal / 100 g sehr hoch
FAM Beispiele

Häufig als Grundlage unter anderem in:

  • Aconit® Ohrentropfen
  • Arnika Salbe Wala®
  • Kamillosan® Creme
  • Plantago Bronchialbalsam Wala®
  • Testosteron-Depot versch. Hersteller (Rx!)
  • Tevacidol® Weichkapseln
Quellenangaben, Bilder

* biolib.de

** fotolia.de

Premium Login

Melden Sie sich für Ihren persönlichen Premium-Bereich auf pharma4u.de an.

Noch keinen Zugang? Jetzt registrieren

Kontakt

Brauchen Sie Hilfe? So erreichen Sie uns.