Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Labor+: Kommentarfunktion bzw. Inaktivieren von Plausi und Herstellungsanweisung

  1. #1
    Premium-User
    Registriert seit
    28.05.2020
    Beiträge
    2

    Idee Labor+: Kommentarfunktion bzw. Inaktivieren von Plausi und Herstellungsanweisung

    Hallo liebes Pharma4u-Team,

    wie wäre es, wenn man bereits in der Übersicht bei Rezepturen - Erneut Herstellen - (Eingabe der Bestandteile) die angezeigten Rezepturen mit einem kurzen knappen Kommentar, z.B. "so nicht mehr herstellen, Anweisung vom xx.xx verwenden", "Plausi ist schon 2 Jahre alt, bei der nächsten Herstellung erneuern" versehen könnte. Oder ggf. bestimmte Plausibilitäten und Herstellungsanweisungen auf "inaktiv" setzen kann, so dass sie nach wie vor einsehbar sind, aber allen Mitarbeitern sofort ersichtlich ist, dass sie nicht mehr als Grundlage für das nächste Herstellungsprotokoll dienen dürfen?

    Ich weiß, das ist etwas speziell, aber hin und wieder haben wir den Fall, dass eine Herstellungsanweisung im Laufe der Zeit verbessert oder angepasst wird, bzw. einfach mal neu überprüft werden sollte.

    Wie organisieren die Kolleginnen und Kollegen, dass eine solche Information allen Rezepturmäusen bekannt gemacht wird?

    Viele Grüße,

    Ute Oberreiter

  2. #2
    Kompetenz-Manager Avatar von Christina Haamann
    Registriert seit
    22.12.2016
    Beiträge
    217
    Hallo Frau Oberreiter,

    vielen Dank für Ihren Vorschlag. Ich halte so eine Notiz- bzw. Kommentarfunktion auch für sinnvoll und werde es gerne intern zur Diskussion stellen.

    Eine Möglichkeit um Dokumente oder ganze Rezepturen sozusagen zu markieren, ist deren Bezeichnung anzupassen. Sie könnten z.B. eine alte Herstellungsanweisung umbenennen in: "Veraltet! Erythromycin in Linola" , oder "Inaktiv: ... " oder "Alte Version..." etc. Im Gegenzug könnten Sie die neue bzw. aktuelle Version ebenfalls kennzeichnen oder mit einem Stand versehen (z.B. Neu 05/22) etc.

    Um die Bezeichnung von einzelnen Dokumenten zu ändern, öffnen Sie diese aus dem Archiv. Dann ändern Sie den Namen des Dokuments wie gewünscht ab und speichern.
    Um den Namen einer ganzen Rezeptur zu ändern, müssen Sie das Rezepturarchiv öffnen. Wenn Sie dort den übergeordneten Rezepturnamen ändern, wird dieser automatisch auch für alle zugehörigen Dokumente geändert. Dies könnte z.B. sinnvoll sein, wenn eine Rezeptur gar nicht mehr hergestellt werden soll oder Sie die Dokumentation einmal ganz neu machen, die alte aber nicht löschen möchten.

    Dies ersetzt nicht Ihren Vorschlag einer Notizfunktion oder einer Markierung von Rezepturen, könnte aber für manchen gewünschten Hinweis bereits ausreichen.

    Beste Grüße
    Christina Haamann
    Apothekerin bei der pharma4u GmbH

    Rechtlicher Hinweis: Die hier eingestellten Kommentare geben die persönliche Meinung des Beitragstellers wieder und haben keinerlei rechts- empfehlenden oder rechtsbindenen Charakter.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •