Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Rezeptur mit Harnstoff, Puffer

  1. #1
    Premium-User
    Registriert seit
    03.03.2014
    Beiträge
    1

    Rezeptur mit Harnstoff, Puffer

    Guten Tag,

    die Rezeptur hat die Bestandteile Urea Pura 20,0g, Cera Alba 2,5g, Lanolinum 10,0g und Vaselinum Album 17,5g. Es wird empfohlen einen Puffer zu verwenden, für die Rezeptur. Ich würde Natriumlactat-Lösung 50% als Puffer verwenden. Wie viel Gramm Natriumlactat-Lösung 50% würde man nehmen?

  2. #2
    Kompetenz-Manager Avatar von Susanne Ulmer
    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    427
    Guten Tag Herr Maas,

    ich bin bei meiner Recherche auf folgende Rezeptur Rezepturenfinder des DAC/NRF gestoßen, die sehr ähnlich zu Ihrer ist: https://dacnrf.pharmazeutische-zeitu...etail&uid=1353. Hier ist jedoch statt Lanolinum (wasserhaltig) das Lanolin (wasserfrei) enthalten.
    Vielleicht sollte es ja eine wasserfreie Rezeptur sein? Dann hätte sich das mit dem Puffer auch erledigt.
    Ich würde das nochmal mit dem Arzt abklären. Vielleicht ist es ja nur ein "Synonym- Problem".

    Und auch sonst stellt sich die Frage, ob bei dem eher geringen Wassergehalt in der Gesamtrezeptur die Hydrolyse des Harnstoffes hier wirklich ausschlaggebend wäre. Wenn ich die anderen Bestandteile anschauen, dürfte der Harnstoff keinen "negativen" Einfluss auf diese haben.


    Mit freundlichen Grüßen
    Susanne Ulmer
    Susanne Ulmer, Apothekerin bei pharma4u.
    Rechtlicher Hinweis: Die hier eingestellten Kommentare geben die persönliche Meinung des Beitragstellers wieder und haben keinerlei rechts- empfehlenden oder rechtsbindenen Charakter.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •