Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Entsorgung von Ampullen mit Resten von Astra Zeneca Impfstoff

  1. #1
    Premium-User
    Registriert seit
    28.01.2011
    Beiträge
    19

    Entsorgung von Ampullen mit Resten von Astra Zeneca Impfstoff

    Hallo,

    Ich habe eine Frage zur Entsorgung von Restflüssigkeitsmengen des Astra Zeneca Impfstoffes.
    Bei Astra Zeneca handelt es sich ja um einen Impfstoff mit gentechnisch veränderten Organismen. Wie sind z.B. kleine Restmengen in den gebrauchten Glasflächschen zu entsorgen.

    Viele Grüße

  2. #2
    Kompetenz-Manager Avatar von Dr. Detlev Bregulla
    Registriert seit
    28.03.2011
    Beiträge
    169
    Diese Frage ist formal schwierig zu beantworten. Praktisch wäre es möglich, den Impfstoff, bevor er wie alle anderen nicht verwendungsfähigen Kleinmengen von Arzneimitteln entsorgt wird (Kleinmengen: Entsorgung als Hausmüll möglich), z.B. durch Erhitzen (Einbringen der Behältnisse in heißes Wasser) oder durch Einspritzen von Desinfektionsmitteln (z.B. Alkohol) zu inaktivieren. Wahrscheinlich genügt es aber auch, die Fläschchen einige Zeit im Warmen stehen zu lassen (Zwischensammlung analog wie z.B. gebrauchte Spritzen und Kanülen).

    Mit freundlichem Gruß

    Dr. Detlev Bregulla
    Dr. Detlev Bregulla, Diplom-Chemiker: Ihre Experte im Forum Gefahrstoffe in der Apotheke
    Rechtlicher Hinweis: Die hier eingestellten Kommentare geben die persönliche Meinung des Beitragstellers wieder und haben keinerlei rechtsempfehlenden oder rechtsbindenen Charakter.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •