Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Yamswurzelcreme

  1. #1
    Premium-User
    Registriert seit
    08.05.2014
    Beiträge
    5

    Yamswurzelcreme

    habe heute ein rezept über
    yamswurzelcreme 10% 100g erhalten
    soll bei zyklusstörungen helfen, einreiben auf den unterbauch nicht vom 1.-10. zyklustag
    theoretisch nett, nur: wie ist die richtige zusammensetzung ?

  2. #2
    Kompetenz-Manager Avatar von Antje Lein, Dipl.-Pharm.
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    153
    Hallo Frau Banik,

    bei solchen Rezepturen geht es im Grunde um die Zufuhr von Progesteron. Progesteron wird halbsynthetisch z. B. aus Bestandteilen der Yamswurzel gewonnen. Man will wohl durch die Einbeziehung eines pflanzlichen Bestandteils einen "natürlichen" Charakter vermitteln. Das in der Yamswurzel enthaltene Steroidsaponin Diosgenin kann aber im menschlichen Körper nicht zu Progesteron ungewandelt werden. Es gibt keine Yamswurzelpräparate mit nachgewiesener Wirksamkeit. Insofern muss es sich eigentlich um eine Progesteron-Creme handeln. Die Substanz kann in eine dem Hautzustand und Applikationsort angemessene Grundlage eingearbeitet werden. Das kann ein Hydrogel, eine hydrophile oder auch eine lipophile Creme sein.

    Viele Grüße
    Antje Lein
    Antje Lein, NRF, Apothekerin: Ihre Expertin im Forum Schwierige Rezepturen
    Rechtlicher Hinweis: Die hier eingestellten Kommentare geben die persönliche Meinung des Beitragstellers wieder und haben keinerlei rechts- empfehlenden oder rechtsbindenen Charakter.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •