Polygalae radix

Pflanze, Zeichnung*
Pflanze, Zeichnung*
Droge, Foto**
Droge, Foto**

Basisinfos

Droge: Polygalae radix / Senegawurzel

Pflanze: Polygala senega / Senegawurzel (syn. Klapperschlangenwurzel)

Familie: Polygonaceae / Knöterichgewächse

Gruppe: TERPENOID-DROGEN, Saponin-Drogen (Triterpen- und Steroid-Drogen)

Herkunft: Nordamerika

Pflanze

  • Ausdauernde, 20 - 30 cm hohe, krautige Pflanze
  • kurzer Wurzelschopf
  • Mehrere dünne Stängel mit wechselständigen Blättern
  • Weiße Blüten in Ähren angeordnet; an Schmetterlingsblüten erinnernd

Droge (inkl. Mikroskopie)

Allgemein: Gewundene, gelb- bis dunkelbraune Wurzel von eher filigraner Gestalt mit ausgefranstem Wurzelkopf; im Querschnitt wird die weißliche Rinde sowie der gelbe Holzkörper sichtbar; eigenartiger Geruch

Mikroskopie: Öltröpfchen im Rindenparenchym; Holztüpfeltracheiden sowie kurze Gefäße und Holzfasern im Holzkörper

Inhaltsstoffe
  • 8-10% eines aus mindestens acht verschiedenen Glykosiden bestehenden Triterpensaponingemisches, die sich alle vom Aglykon Presenegenin ableiten
  • 5% Lipide
  • Geruch der Droge durch Methylsalicylat (liegt in der frischen Pflanze als Primverosid gebunden vor und wird beim Trocknen enzymatisch frei) (Primverose = 1-6β verknüpftes Disaccharid aus Xylose und Glucose)
Strukturformeln
Methylsalicylat
Methylsalicylat
Presenegenin
Presenegenin

Biogenese (der wichtigsten Inhaltsstoffe)

Wirkungen

Indikation: Anwendung bei Husten (Komm. E+)

Wirkmechanismus: Expektorierend durch Gastralreflex

Nebenwirkungen: Gastrointestinale Reizungen

Besonderheiten

Von den Senega-Indianern wurde die Pflanze als Mittel gegen Husten und bei Klapperschlangenbissen eingesetzt.

Quellenangaben, Bilder

* biolib.de

** FS Pharmazie Marburg

Premium Login

Melden Sie sich für Ihren persönlichen Premium-Bereich auf pharma4u.de an.

Noch keinen Zugang? Jetzt registrieren

Kontakt

Brauchen Sie Hilfe? So erreichen Sie uns.